Bereiche

Was ist systemische Therapie?

Der Kerngedanke der Systemischen Therapie ist die Annahme, dass der Schlüssel zum Verständnis und zur Veränderung von Problemen weniger in der hilfesuchenden Person allein liegt, sondern im (familiären) Zusammenhang, in dem das Problem steht, zu finden ist.

Daher bin ich in meiner Arbeit an Beziehungsprozessen der Personen interessiert, die an der Entstehung und Aufrechterhaltung eines Problems beteiligt sind und demnach auch für Veränderungs- und Lösungsprozesse von Bedeutung sind. 

Ich biete einen geschützten Raum und Rahmen, in dem vieles Neues entstehen darf und auch losgelassen werden kann und greife hier gern auf die vielfältigen, visuellen und spielerischen Möglichkeiten der systemischen Therapie zurück. 

Tätigkeitsfelder

Einzelsetting:

-  Belastungskrisen

-  Angst und Erschöpfungs-    

   zustände

-  Burnout

-  Sexualität / Identität        

   (z.B.LSBTQI*)

-  Nähe - / Distanzproblematik

-  Schwierigkeiten in der

   Entscheidungsfindung 

-  Neuorientierung /    

   Umorientierung 

-  Sexualität / Identität 

-  Trauerbegleitung bei Verlust

  

Paarsetting:

- Beziehungskonflikte

- Kommunikations-

  probleme

- Vertrauensverlust

- Sexualität

- Entfremdung

- Außenbeziehungen

- veränderte Lebens-

  situationen

- Trennung

Berufssetting (Supervision,

Coaching)

 

 Coaching: 

- Berufliche Krisen /   Verunsicherung

- Stressabbau

- Wunsch nach Neuorientierung

- Kommunikationsproblematik 

-Supervision:

- Berufliche Krise, Verunsicherung

- Stressabbau

- Neuorientierung

- Begleitung von Teams in   

  Veränderungsprozessen

- Begleitung von Teams in

  Konfliktsituationen

© 2017 Janna Gockel.